Lehrgang für Brandschutzerziehung in Grundschule und Kindergarten auf Kreisebene im Landkreis Kronach

Im Zeitraum vom 06.03.2017 bis 25.03.2017 fand der 1. Lehrgang für  Brandschutzerziehung für Grundschule und Kindergarten im Landkreis Kronach statt. Ziel dieses Lehrgangs war es, den über 20 Teilnehmern aus dem gesamten Landkreis ein einheitliches Konzept vorzustellen, wie man Kindern das richtige Verhalten bei Feuer und Rauch am besten fach- aber auch kindgerecht vermittelt.

 

Da entsprechende Lehrgansplätze an der Feuerwehrschule nur sehr begrenzt zur Verfügung stehen, arbeitete das Brandschutzerziehungs-Team der Kreisbrandinspektion Kronach einen Lehrgang aus, den es so noch nicht im Landkreis Kronach gegeben hat.

Nach einem Vortrag von KBM Markus Wachter über die Grundlagen der Brandschutzerziehung sowie allen relevanten Versicherungsangelegenheiten erhielten die Teilnehmer weiterhin über drei Abende hinweg wichtigen Informationen zur Vorbereitung und Ausarbeitung einer Brandschutzerziehung und welche Unterschiede es zwischen Kindergarten und Grundschule zu beachten sind. Zusätzlich wurden alle Hilfsmittel wie z. B. Brandschutzkoffer, Brandhaus, Notruf-Telefone, usw. den Teilnehmern vorgestellt.

Aufgeteilt in vier Gruppen galt es dann, dass Erlernte in die Tat umzusetzen und einen eigenen Vortrag für eine Brandschutzerziehung auszuarbeiten.

Großer Abschluss des Lehrgangs war eine reale Brandschutzerziehung am Samstag den 25.03.17 in der Grundschule Marktrodach. Über 40 Kinder und deren Eltern drückten freiwillig die Schulbank, um das erlernte der Lehrgangsteilnehmer vermittelt zu bekommen.

Text: Markus Wachter

hier einige Eindrücke vom Lehrgang