Der 17. Leistungsmarsch in Oberfranken fand in diesem Jahr in Mainleus, Lkr. Kulmbach statt. Insgesamt 74 Gruppen aus ganz Oberfranken und 13 Gastgruppen aus den Regierungsbezirken Unter- und Mittelfranken sowie der Oberpfalz stellten sich den Herausforderungen. Die Gruppe Kleintettau II konnten den 6. Platz erreichen und musste sich nur den Gruppen Wolfsdorf 2 (LIF), Grub-Frensdorf (BA-L), Wallenstadt (LIF), Weismain (LIF) und Uetzing (LIF) geschlagen geben.

 Auf der Marschstrecke in und um Mainleus mussten die einzelnen Gruppen insgesamt 12 Stationen passieren und Ihr Können und Wissen aber auch ihre Schnelligkeit unter Beweis stellen. Die Teilnehmer mussten unter anderem zahlreiche Testfragen aus dem Feuerwehrbereich beantworten, eine Saugleitung aus 6 Saugschläuchen kuppeln, einen B-Schlauch ausrollen oder einen Löschangriff in spannungsführenden Anlagen durchführen.

Das Zielwerfen von Leinenbeuteln durch ein Fenster wie auch die Verkehrsabsicherung standen daneben auf dem Wettbewerbsprogramm. Traditionell waren Knoten und Stiche von den Teilnehmern gefordert. Hier galt es unter anderem mit verbundenen Augen den Brustbund an sich selbst oder einem Partner anzulegen. Hier zeigte sich sehr schnell, wer fleißig geübt hatte und die Handgriffe in Fleisch und Blut übergegangen sind. 

Alles in allem waren es viele verschiede und abwechslungsreiche Aufgaben, die das komplette Feuerwehrwissen der Mannschaften abverlangten. Was aber für alle im Mittelpunkt stand, war der Spaß und die Freude an der Feuerwehrarbeit. 

Nach den Anstrengungen bei teils heftigem Regen, konnten sich die Teilnehmer bei einem guten Mittagessen und Unterhaltungsmusik im Zelt, etwas ausruhen und der Siegerehrung entgegenfiebern. Gegen 16.00 Uhr war es dann so weit und die Platzierungen konnten von dem Hauptschiedsrichtern bzw. dem stellv. Fachbereichsleiter Wettbewerbe, Gerold Schneiderbanger bekanntgegeben werden.

Die Gruppe II der Feuerwehr Kleintettau konnte als beste Mannschaft aus dem Landkreis den Platz 6 auf Bezirksebene erreichen. Zweitbeste Mannschaft aus dem Landkreis Kronach war die Gruppe Wallenfels I, gefolgt von Kleintettau I. Weiterhin waren die Gruppen Wallenfels II und Teuschnitz zum Wettbewerb angetreten und konnten ebenfalls beachtliche Platzierungen erreichen.

Den Gesamtsieg konnte die Feuerwehr Wolfsdorf II (Landkreis Lichtenfels) mit einem sehr guten Ergebnis von nur 10 Fehlerpunkten erreichen.

Wertungsrichter aus dem Landkreis Kronach waren im Jahr 2017 Kreisbrandinspektor Matthias Schuhbäck, die Kreisbrandmeister Harald Meyer und Klaus Dressel sowie Silvia Welsch (FF Wolfersdorf), Lucia Wicklein (FF Johannisthal) und Fabian Schuhbäck von der Feuerwehr Glosberg.

Hier die Siegerliste des 17. Leistungsmarsches in Oberfranken der teilnehmenden oberfränkischen Gruppen.

Hier die Siegerliste der Gastmannschaften.

Hier der Link zum Bezirksfeuerwehrverband und der Feuerwehr Wallenfels.

Kleintettau II

Kleintettau I